Język polski English
LogForum Logo
Scopus Logo
Webofsc Logo

ISSN 1895-2038, e-ISSN:1734-459X

Manuskript einreichen
Subskriptionen
Journalmetriken
Indexiert in:
Creative Commons licence CC BY-NC (Attribution-NonCommercial)

Heft 3/ 2017, Aufsatz 7

Nikos G. Moraitakis, Jiazhen Huo, Hans-Christian Pfohl

DIE EINSTUFUNG VON GLOBALEN VERSORGUNGSNETZEN IN ANLEHNUNG AN STRATEGISCHE GRUPPEN VON LIEFERKETTEN

Zusammenfassung:

Einleitung: Aus der Perspektive einer Lieferkette treten wesentliche Unterschiede bezüglich des Herangehens globaler Rohstoff-Lieferanten an ihre Lokalmärkte auf. Die steigende Komplexität globaler, zentral verwalteter Lieferketten bei den nicht ganz erkannten Folgen einer solchen Verwaltungsweise erhöhen die Gefahr des Auftretens von  nicht entdeckten Engpässen und einer damit verbundenen Ineffektivität. Im Zusammenhang damit erscheint als nötig die Ausarbeitung eines strategischen Herangehens an die Komplexität solcher Netzwerke aus der holistischen Perspektive einer Lieferkette zwecks der Einstufung regionaler Wettbewerbsprioritäten und der Struktur der betreffenden Lieferkette. Das Ziel der Arbeit war es, die Einstufung von globalen Versorgungsnetzen in Anlehnung an die Lieferkette auszuarbeiten.

Methoden: Es wurde eine Übersicht innerhalb der bestehenden Fachliteratur aus dem Bereich Lieferketten- und Netzwerk-Management, strategische Versorgung und strategisches Management vorgenommen. Anhand der Literaturübersicht und theoretischer und praktischer Erwägungen wurde ein Konzept für die Analyse von Strukturen der Lieferkette, die bezüglich der bestehenden Initiativen zur Ausgestaltung von Versorgungsnetzen nach oben ausgerichtet ist, ausgearbeitet.

Ergebnisse: Aufgrund dieser Erwägungen und anhand der gegenwärtigen Fachliteratur wurde die Theorie der strategischen Gruppe zum Kontext der Verwaltung des Versorgungsnetzes transferiert. Die vorgeschlagene Lösung führt strategische Gruppen von Lieferketten als ein Kriterium für die Segmentierung von globalen Versorgungsnetzen ein, was die Einstufung von Wettbewerbsprioritäten innerhalb eines Netzwerkes ermöglicht.

Fazit: Die vorgenommene Segmentierung in Anlehnung an die Lieferkette innerhalb der Struktur der globalen Versorgungsnetze reduziert die Komplexität von Firmen beim Versuch einer strategischen Einstufung deren Lieferketten auf der holistischen Ebene. Die Forschungsergebnisse können in unterschiedlichen globalen Versorgungsnetzen angewendet und zur Einstufung der Netzwerke und zur Entwicklung der betreffenden Strategien in Anspruch genommen werden. Ferner können sie zur Vorbereitung von Schlussfolgerungen, die für die nachfolgenden Verhandlungen mit Lieferanten brauchbar sind, verwendet werden.

Schlußelworte: Lieferketten-Management, globale Versorgungsnetze, Segmentierung des Versorgungsnetzes, strategische Gruppen, strategische Versorgung

Vollversion des Artikels in English in format: Adobe Acrobat pdf artykuł nr 7 - pdf

Streszczenie w jezyku polskim Streszczenie w jezyku polskim.

Abstract in English Abstract in English.

DOI: 10.17270/J.LOG.2017.3.7
For citation:

MLA Moraitakis, Nikos G., et al. "Alignment of global supply networks based on strategic groups of supply chains." Logforum 13.3 (2017): 7. DOI: 10.17270/J.LOG.2017.3.7
APA Nikos G. Moraitakis1, Jiazhen Huo1, Hans-Christian Pfohl2 (2017). Alignment of global supply networks based on strategic groups of supply chains. Logforum 13 (3), 7. DOI: 10.17270/J.LOG.2017.3.7
ISO 690 MORAITAKIS, Nikos G., HUO, Jiazhen, PFOHL, Hans-Christian. Alignment of global supply networks based on strategic groups of supply chains. Logforum, 2017, 13.3: 7. DOI: 10.17270/J.LOG.2017.3.7
EndNote BibTeX RefMan