Język polski English
LogForum Logo
Scopus Logo
Webofsc Logo

ISSN 1895-2038, e-ISSN:1734-459X

Manuskript einreichen
Subskriptionen
Journalmetriken
Indexiert in:
Creative Commons licence CC BY-NC (Attribution-NonCommercial)

Heft 4/ 2016, Aufsatz 5

Michał Adamczak, Roman Domański, Norbert Wagener

EINE VERGLEICHSSTUDIE VON MEHRKRITERIEN-METHODEN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG VON ENTSCHEIDUNGSTREFFEN - ERGEBNISSE VON SIMULATIONSUNTERSUCHUNGEN

Zusammenfassung:

Einleitung: Heutzutage verfügen die Theoretiker und Praktiker über viele den Entscheidungsprozess unterstützende Methoden. In Hinsicht auf die Gegebenheiten, in denen die gegenwärtigen Lieferketten in Funktion treten, scheinen die Mehrkriterien-Methoden am meisten interessant zu sein. Die Inanspruchnahme der komplizierten Methoden macht aber eine Mehretappen-Parametrisierung und Durchführung von ausgebauten Berechnungen erforderlich. Ist die Anwendung der komplizierten Methoden denn effektiv?

Methoden: Die Autoren der Veröffentlichung haben sich eine Vergleichsstudie vorgenommen und zwei populäre, den Entscheidungsprozess unterstützende Mehrkriterien-Methoden miteinander konfrontiert, und zwar:  die gewichtete Punkt-Methode (WSM) und die hierarchische Methode (AHP). Im Rahmen eines Simulationsmodells wurde die Funktionsausübung der beiden Methoden projiziert. Die Eingangsdaten zur Simulation machten die zwei folgenden Parameterwerte: die Bewertung der Alternative und das Gewicht des Kriteriums aus.

Ergebnisse: Das Simulationsmodell wurde im Programm von iGrafx Process for Six Sigma ausgearbeitet. In diesem Programm widerspiegelte man die Funktionsausübung der beiden Mehrkriterien-Methoden für die Unterstützung des Entscheidungsprozesses:  die WSM und die AHP. Die Ergebnisse der Simulation stellten die Zahlenwerte, die jeweils die Präferenz einer jeder Alternative gemäß jeder der beiden Methoden aufzeigen, dar.  Für die durch die jeweilige Methode ausgewählte Methode wurde die als relevant anerkannt, deren Wert der Präferenz-Kennziffer höher war. Im Rahmen der Ergebnisanalyse  wurde es nach der Abhängigkeit zwischen den Parameterwerten und der durch die beiden Methoden dargestellten Ergebnisdifferenz gesucht. Dabei hat man zu diesem Zweck statistische Methoden, darunter die Methode für Testen von Hypothesen in Anspruch genommen.

Fazit: Die erzielten und projizierten Ergebnisse der Simulationsuntersuchungen zeigen darauf hin, dass die mithilfe der Mehrkriterien-Methoden für die Unterstützung des Entscheidungsprozesses gewonnenen Resultate nicht allzu sehr differenziert sind. Die Ergebnisdifferenzen kamen öfter beim Vorhandensein der niedrigeren Werte des Parameters der Bewertung der Alternative und bei höheren Werten des Parameters des Kriteriumsgewichtes vor.

Schlußelworte: gewichtete Methode, AHP-Methode, Mehrkriterien-Methoden für Unterstützung des Entscheidungsprozesses, Simulationsforschungen

Vollversion des Artikels in English in format: Adobe Acrobat pdf artykuł nr 5 - pdf

Streszczenie w jezyku polskim Streszczenie w jezyku polskim.

Abstract in English Abstract in English.

DOI: 10.17270/J.LOG.2016.4.5
For citation:

MLA Adamczak, Michał, et al. "Comparison of multiple-criteria decision-making methods - results of simulation study." Logforum 12.4 (2016): 5. DOI: 10.17270/J.LOG.2016.4.5
APA Michał Adamczak, Roman Domański, Norbert Wagener (2016). Comparison of multiple-criteria decision-making methods - results of simulation study. Logforum 12 (4), 5. DOI: 10.17270/J.LOG.2016.4.5
ISO 690 ADAMCZAK, Michał, DOMAńSKI, Roman, WAGENER, Norbert. Comparison of multiple-criteria decision-making methods - results of simulation study. Logforum, 2016, 12.4: 5. DOI: 10.17270/J.LOG.2016.4.5
EndNote BibTeX RefMan