Język polski English
LogForum Logo
Scopus Logo
Webofsc Logo

ISSN 1895-2038, e-ISSN:1734-459X

Manuskript einreichen
Subskriptionen
Journalmetriken
Indexiert in:
Creative Commons licence CC BY-NC (Attribution-NonCommercial)

Heft 3/ 2014, Aufsatz 4

Vladimir Stuchly, Małgorzata Jasiulewicz-Kaczmarek

TOTAL PRODUCTIVE MANUFACTURING (TPM) IN DER AUSGEWOGENEN UND NACHHALTIGEN PRODUKTION

Zusammenfassung:

Einleitung: Die ausgewogene und nachhaltige Entwicklung stützt auf die Erzielung eines Gleichgewichtes zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Zielen sowie auf die Beteiligung von Menschen an der Prozessplanung mit ihrem bewussten Engagement und ihrer Unterstützung der Abwicklung von Prozessen. Die nachhaltige Entwicklung bedeutet für das Unternehmen die Annahme jener Business-Strategie und die Ausführung jener Aktivitäten, die zur Sicherstellung von laufenden Bedürfnissen eines Unternehmens und der interessierten Seiten beitragen bei gleichzeitigem Schutz, ferner bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung und Verstärkung menschlichen und Umwelt-Potenzials, dessen man in der Zukunft bedarf. Die neue Vorgehensweise zwingt die Produktionsunternehmen zum Wechsel von früheren Management-Paradigmen. Das neue Produktions-Paradigma muss neue Fragestellungen berücksichtigen und innovative Methoden, Verfahren und Technologien für die Lösung von Problemen der Welt-Defizite von Rohstoffen sowie für die Milderung von übermäßigen Umwelt-Belastungen entwickeln, damit man einen umweltfreundlichen Zyklus des Produkten-Lebens ermöglichen kann. Die Ausführung des Vorhabens bedarf einer Aktualisierung von gegenwärtigen Produktionsmodellen, die auf das herkömmliche Paradigma unbegrenzter Ressourcen und des unbegrenzten Regenerationsvermögens stützen. Total Productive Manufacturing spielt wegen seines Einflusses auf die Zugreifbarkeit, die Zuverlässigkeit, die Qualität und die Kosten innerhalb des ganzen Lebenszyklus eines Produktes eine Schlüsselrolle. Daher soll es eine der Hauptstützen des neuen Modells für Betreiben eines Business werden. 

Ergebnisse und Fazit: Der Kernpunkt des vorliegenden Artikels liegt in der Feststellung, dass man bei der Erwägung eines Konzeptes für Total Productive Manufacturing die Analysen-Grenze bedeutend ausdehnen und den unterstützenden Prozessen Aufmerksamkeit schenken muss.  Das TPM bietet viele Möglichkeiten für eine Milderung der negativen Beeinflussung der Umwelt sowie für bessere Ausnutzung von Ressourcen. Das Ziel der TPM-Prozesse im Unternehmen, das die Strategie der ausgewogenen und nachhaltigen Entwicklung realisiert, ist es, die Effektivität des Betriebs zu erhöhen und die Gesamtkosten des Lebenszyklus eines Produktes zu optimieren ohne die Sicherheit und Umweltschutzfragen zu beeinträchtigen.

Schlußelworte: nachhaltige Produktion, Generationen von Total Productive Manufacturing, ausgewogenes und nachhaltiges TPM

Vollversion des Artikels in English in format: Adobe Acrobat pdf artykuł nr 4 - pdf

Streszczenie w jezyku polskim Streszczenie w jezyku polskim.

Abstract in English Abstract in English.

For citation:

MLA Stuchly, Vladimir, and Małgorzata Jasiulewicz-Kaczmarek. "Maintenance in sustainable manufacturing." Logforum 10.3 (2014): 4.
APA Vladimir Stuchly1, Małgorzata Jasiulewicz-Kaczmarek2 (2014). Maintenance in sustainable manufacturing. Logforum 10 (3), 4.
ISO 690 STUCHLY, Vladimir, JASIULEWICZ-KACZMAREK, Małgorzata. Maintenance in sustainable manufacturing. Logforum, 2014, 10.3: 4.
EndNote BibTeX RefMan